Khan, Sarah

Autorenbild: 
Sarah Khan
Autorenname: 
Sarah Khan
Linke Spalte: 

Geboren 1971 in Hamburg. Während des Studiums der Volkskunde und Germanistik in Hamburg arbeitete sie als freie Journalistin mit Schwerpunkt Filmkritik. Sie besuchte das Seminar Szenisches Schreiben der amerikanischen Dramatikerin und Drehbuchautorin Phyllis Nagy. Verschiedene Stipendien führten sie ins Ledig House New York, ins Literarische Colloquium Berlin und als Writer in Residence nach Leeds, UK und Reykjavik, Island. Ihr Interesse beim Drehbuchschreiben gilt insbesondere Romanadaptionen, Biografien und Comedy. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Publikationen
»Die Gespenster von Berlin: Unheimliche Geschichten«,
Suhrkamp 2009
»Eine romantische Maßnahme«,
Roman, Eichborn 2004
»Dein Film«,
Roman, Rowohlt 2001
»Gogo-Girl«,
Roman, Rowohlt 1999

Zitat: 
»Und warum eigentlich meldet sich z.B. Dirk Bach nicht bei Sarah Khan? Die hat das Zeug, seine Sitcom aus dem Quotentief oder Harald Schmidts Lachwerkstatt vom ewigen Herrenwitz zu erlösen. Eine Frau, die richtig witzig sein kann, das ist nach wie vor eine Rarität.«
Zitat-Urheber: 
Brigitte Neumann 2001 im STERN
Rechte Spalte: 

September – Pizza Taliban
Kinofilm 2003
zusammen mit Max Färberböck, John von Düffel, Matthias Pacht, Moritz Rinke und Maria Scheibelhofer
R: Max Färberböck
P: zero film/moneypenny/MF4