MÜNCHEN MORD – DAMIT IHR NACHTS RUHIG SCHLAFEN KÖNNT am Samstag, 18.2. um 20:15 Uhr im ZDF

Ein mutmaßlicher Mörder hat Kommissarin Flierl in seiner Gewalt. Für sie sieht er aus wie Omar Sharif in jung, für Schaller riecht das Ganze eher nach „Stockholm-Syndrom“. Da könnte er ausnahmsweise mal falsch liegen. Für den zuletzt forcierten privaten Weltschmerz von Neuhauser und vor allem Flierl bleibt in der sechzehnten Episode von „München Mord – Damit ihr nachts ruhig schlafen könnt“ (TV60 Filmproduktion) keine Zeit. Regie führte Jan Fehse nach einem Drehbuch von Thomas O. Walendy

„Aus all dem ergibt sich ein doppelt spannender, für die Reihe ungewohnt ernsthafter Plot, der einerseits den Krimifall in Gang hält und andererseits auf die spezifischen, horizontal erzählten Beziehungsdispositionen von Angelika Flierl rekurriert.“ schreibt Rainer Tittelbach.

Und ab 11.02. bereits in der ZDF-Mediathek